Webkunst

Bereits 1983 entdeckte Gabriele Gentz die Möglichkeiten, die sich in der Webkunst für sie auftaten – eine Technik, die inzwischen einen großen Raum ihres Schaffens einnimmt. Tapisserien (Bildteppiche) und textile Installationen können im “atelier im kamp” nach Vereinbarung besichtigt werden.